Sakrale Klangstrukturen

Robert Kusiolek und Elena Chekanova geben am 17. September in der Emmauskirche ein Konzert.

Konzert am 17. September

Langenhagen. In der Emmauskirche am Sonnenweg gibt es am Sonntag, 17. September, um 17 Uhr das Konzert Klangstrukturen mit Robert Kusiolek (Akkordeon) und Elena Chekanova (Live Elektronik). Der ist Eintritt frei, es wird um Spenden gebeten.
In ihrem Konzert loten die Musiker die Grenzen großflächiger sakraler Klangstrukturen aus und fügen diese in weiträumigen Kompositionen zu einem unvergesslichen Erlebnis zusammen. Elena Chekanova hat Dirigieren an der renommierten Michail Oginsky Musikschule in Weißrussland und an der Hochschule für Musik in Posen studiert. Im Jahr 2007 wechselte sie an die Musikhochschule Hannover in die Dirigierklasse von Professor Eiji Oue. Sie dirigierte in zahlreichen Uraufführungen und Konzerten in vielen europäischen Städten.
Robert Kusiolek ist Akkordeonist, Bandoneonist und Komponist. Er hat die Musikakademie in Poznan in Polen mit Auszeichnung abgeschlossen und studierte an der Hannoverschen Musikhochschule in der Solistenklasse von Professorin Elsbeth Moser.