Schüler ergreifen Initiative

Altkleidersammeln für Schulwettbewerb

Langenhagen. Der Politikkurs des elften und zwölften Jahrgangs des Gymnasiums nimmt erneut am Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik teil, der seit 2003 vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung bundesweit ausgetragen wird. Unter dem diesjährigen Leitspruch „Alle für eine Welt – eine Welt für alle“ sind die Schüler dazu aufgefordert, selbst die Initiative zu ergreifen, um so durch ihr Handeln und kreative Ideen eine Verbesserung der Lebenssituation in Entwicklungsländern zu bewirken.
Unter der Aufsicht der Lehrerin Christine Zimmermann erarbeiteten die Schüler eigenständig verschiedene Konzepte, die dem Wohle der Entwicklungsländer dienen sollen. So ergab sich das Projekt „Spende deine Kleider!“, das durch die gespendeten Altkleider Hilfe vor Ort liefert. Zusätzlich soll es die Mitschüler darauf aufmerksam machen, wie viele Kleidungsstücke womöglich seit Jahren ungetragen in ihren Schränken verstauben. Auch das generelle Konsumverhalten wird thematisiert. Die gesammelten Spenden gelangen anschließend über einen bestehenden Kontakt nach Syrien. Schüler, und auch Lehrer, des Gymnasiums können sich noch bis Donnerstag, 30. November, durch ihre Spende am Projekt beteiligen.