Sonntag starten die Hofkonzerte

Langenhagen (kr). Mit den in der Jazzszene seit Jahren bestens bekannten „Blackpoint Jazzmen“ aus Hannover startet am Sonntag, 11 Uhr, die 26. Auflage der weit über die Flughafenstadt hinaus bekannten und beliebten Jazzmatineen. Bis zum 28. August musizieren an insgesamt neun Sonntagen lokale und internationale Bands. Und das alles unter dem Motto „Umsonst und draußen“, also zum Nulltarif. „Ich bin überzeugt“, so betonte Programmmacher Horst-Dieter Soltau, Vorsitzender des veranstaltenden Vereins Cultour & Co., „dass wir wieder eine tolle Musik-Mischung anbieten können; unsere Hofkonzerte sind sichtbares und vor allem hörenswertes Stadt-Marketing.“ Am 10. Juli kommt die „Dixie Company“ aus Polen, am 17. Juli ist die Kopenhagener Band „Henning Munk & Plumperne“ zu Gast und am 24. Juli musiziert die „Oldtimers Jazzband“ aus Prag. Mit zwei Musikern aus Langenhagen treten am 31. Juli die „Swingtown Jazzmen“ an. Sie sind schon zum 26. Mal dabei. Aus Gütersloh stammen „The Sazerac Swingers“, die am 7. August auf der Bühne stehen. Die „Jazz Steps“ aus Budaperst geben am 14. August ihre musikalsiche Visitenkarte ab. Fröhliche Stimmung verspricht für den 21. August die alteingesessene hannoversche „Bourbon Skiffle Company“. Für das große Finale sorgt am 28. August die „Bigband des Gymnasiums Berenbostel“.