Spuren im Netz

17. November: Thema Internet-Portale

Langenhagen. Internet-Portale wie SchülerVZ und Facebook erfreuen sich bei Kindern und Jugendlichen großer Beliebtheit. Während sich Schülerinnen und Schüler vielseitige Darstellungs- und Kommunikationsmöglichkeiten aneignen, wächst die Sorge (der Erwachsenen) vor unbedachten Angaben persönlicher Daten, Fotos und vor virtuellem Mobbing. Am Donnerstag, 17. November, um 19.30 Uhr wird in einer gemeinsamen Veranstaltung der Volkshochschule, der Robert-Koch-Schule und dem Verein smiley erläutert, wo Risiken und Gefahren liegen und wie Kinder und Jugendliche sich und andere schützen können. Vor allem aber geht es darum, welche positive Rolle Eltern bei der Medienerziehung spielen können. Der Referent Moritz Becker, Sozialpädagoge und Eltern-Medien-Trainer, ist für den Verein smiley und als Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Hildesheim sowie als Dozent für die Niedersächsische Landesmedienanstalt tätig. Die Veranstaltung richtet sich an Eltern von Kindern und Jugendlichen zwischen zwölf und 15 Jahren aus allen Langenhagener Schulen. Die Veranstaltung findet nicht wie ursprünglich angekündigt in der Robert-Koch-Schule, sondern in den Räumen der Volkshochschule im VHS-Treffpunkt in der Konrad-Adenauer-Straße 15 statt. Die Teilnahme für alle Interessierten ist kostenfrei! Aus organisatorischen Gründen wird um eine telefonische Anmeldung (Telefon 0511/7307-9712) gebeten.