Stadt kauft Postgrundstück

Langenhagen. Die Stadt Langenhagen hat am Mittwoch, 28. Mai, den Ankauf des insgesamt 4.100 Quadratmeter großen Grundstücks der Post in der Stadtmitte beurkundet.
Die Deutsche Post AG hatte im April 2008 mit über 1.200 Grundstücken nahezu ihren kompletten Immobilienbestand in Deutschland an eine luxemburgische Investmentfirma veräußert.
Aktuell werden neben dem Grundstück in Langenhagen durch die Investmentfirma deutschlandweit zahlreiche Post-Liegenschaften wieder zum Verkauf angeboten.
Nach Aussage von Langenhagens Bürgermeister, Friedhelm Fischer, erfolgte der Erwerb im Hinblick auf die städtebauliche Bedeutung, die diesem Grundstück künftig zukommen kann und insbesondere mit Blick auf die Postfiliale, die es langfristig im Zentrum für die Langenhagener Bürgerinnen und Bürger zu sichern und zu erhalten gilt.
„Wenn die Stadt hier die Fäden in der Hand hält, kann dies viel eher sichergestellt werden als bei einem potenziellen privaten Investor, der gegebenenfalls eigene wirtschaftliche Ziele mit dieser exponierten Fläche verfolgt.“