Straßenabschnitte werden gesperrt

Langenhagen. Das Land Niedersachsen und die Stadt Langenhagen setzen in der ersten Maihälfte zwei weitere Ortsdurchfahrten instand, wofür die entsprechenden Straßenabschnitte jeweils zwei Tage für den Durchgangsverkehr gesperrt werden müssen. Die dort vorhandenen Geh- und Radwege bleiben frei. Die Straßensperrungen werden sich aber auf den Öffentlichen Nahverkehr auswirken, da an den entsprechenden Tagen einige Bushaltestellen nicht angefahren werden können.
Als Erstes wird am 3. und 4. Mai auf der Langenhagener Straße zwischen Hannoversche Straße und Dorfstraße gearbeitet. Alte Landstraße, Amtsweg und Dorfstraße werden dann vorübergehend zu Sackgassen. Für den Durchgangsverkehr ist eine Umleitung über Hannoversche Straße, Berliner Allee, Weißer Weg und Alt-Godshorn ausgeschildert.
An diesen Dienstag und Mittwoch werden die Busse der Linien 461 und 480 über die Hannoversche Straße umgeleitet, so dass die Haltestellen Elbinger Straße, Roter Weg und Amtsweg nicht angefahren werden können. Als Ersatz dienen die Haltestellen Schulstraße und Stadtweg.
Als Zweites folgen am 9. und 10. Mai die Arbeiten auf der Hannoverschen Straße zwischen Berliner Alleeund Kiefernstraße und der Hannoverschen Straße in Höhe der Hausnummer 67 (vor der süd- östlichen Anschlussstelle der A 352). Die Autobahnanschlussstelle bleibt frei). Während der Sperrung wird der Durchgangsverkehr über Berliner Allee, Weißer Weg, Alt-Godshorn und Langenhagener Straße beziehungsweise umgekehrt umgeleitet. Die Strecke ist ausgeschildert.
Die Busse der Linie 480 fahren an diesen Montag und Dienstag über Langenhagener Straße und Alt- Godshorn. Die Haltestellen Berliner Allee, Magdeburger Straße, Kiefernstraße und Schulenburger Mühle können daher nicht bedient werden. Die Busse der Linien 460 und 461 werden ebenfalls über die ausgeschilderte Strecke umgeleitet, so dass dort die Haltestelle Schulenburger Mühle entfällt.
Aufgrund der Umleitungen kann es im öffentlichen Nahverkehr zu Verspätungen von etwa fünf Minuten kommen. Zudem bittet die Stadtverwaltung alle Schülerinnen und Schüler, die aus Engelbostel oder Schulenburg mit einen der betroffenen Buslinien zu einer der Schulen in Langenhagens Kernstadt gelangen, sowie deren Eltern, sich an den genannten Tagen auf Behinderungen für die Schülerbeförderung einzustellen.
Anlieger der Langenhagener und der Hannoverschen Straße können während der jeweiligen Sperrungen ihre Grundstücke mit dem Auto – bis auf kurzfristige Ausnahmen – erreichen. Mit einem Lastwagen können die Grundstücke hingegen nicht angefahren werden. Die Stadt bittet daher, Anlieger und Gewerbetriebende in den jeweiligen Gebieten Lieferfahrten abseits der Sperrtage zu terminieren.
Die Arbeiten auf Bothfelder und Godshorner Straße werden voraussichtlich gegen Ende der Woche abgeschlossen sein.