Tafel braucht neue Räume

Langenhagen. "Allmählich brennt es. Wir müssen bis Ende 2012 neue Räume haben", sagt Joachim Schorlies, Vorsitzender der Langenhagener Tafel und weiter, "Es bleiben nur noch fünf Monate um geeignete Räume zu finden, diese entsprechend umzubauen und umzuziehen. Der Umzug muß dann nahtlos vollzogen werden. Es darf auf keinen Fall eine Lücke entstehen, weil wir dann über 700 Lebensmittel-Empfänger in unserem Gebiet nicht versorgen können." Was Schorlies auch Sorgen bereitet, ist der betriebliche Ablauf: "Ohne lebensmittelgerechte Räume kann die Tafel nicht weiter arbeiten." Platz ist nötig, damit ehrenamtlichen Helfer die von Märkten unentgeldlich abgegebenen Lebensmittel sortieren, kurz zwischenlagern und an die Bedürftigen verteilen können.
Bereits gekümmert hat sich Schorlies mit seinem Team, um neue geeignete Räume zu finden. Entsprechendes wurde bereits besichtigt, ist jedoch aus dem normalen Spendentopf nicht zu bezahlen. Er hofft auf positive Unterstützung aus der Verwaltung, das sei aber ungewiss und ziehe sich hin, so sein akteller Ärger. Daher sein Aufruf an die Langenhagener Bürger: "Ich bitte Sie alle herzlich, sich bei der Suche zu beteiligen und die Langenhagener Tafel zu unterstützen." Kontakt: Telefon 0172 40 48 890 oder Email info@langenhagener-tafel.de.