Teil der Brinker Straße gesperrt

Zweiter Bauabschnitt dauert etwa drei Wochen

Langenhagen. Der erste Bauabschnitt, bei dem in der Brinker Straße der Geh- und Radweg westlich der Eisenbahnunterführung ausgebaut wird, steht kurz vor der Fertigstellung. Anfang Mai wird voraussichtlich mit dem zweiten Bauabschnitt begonnen. Dabei werden in dem Bereich der Eisenbahnunterführung der Geh- und Radweg verbreitert und vorbereitende Arbeiten für eine neue Lichtsignalanlage in Angriff genommen. Außerdem erhält die Fahrbahn in dem Abschnitt, der sich von den Einmündungen der Straßen Buchengarten und Harkenkamp bis zur Adam-Stegerwald-Straße erstreckt, eine neue Deckschicht. Diese Arbeiten sind ab Montag, 5. Mai, für die Dauer von etwa drei Wochen geplant und können nur mit Hilfe einer Sperrung der Brinker Straße im Baustellenbereich laufen.
Die Straßen Buchengarten und Harkenkamp sind während der Bauphase über die Vinnhorster Straße erreichbar. Für die Adam-Stegerwald-Straße und Hans-Böckler-Straße wird eine Umleitung über die Vinnhorster Straße, Langenhagener Straße, Ackerstraße und Kastanienallee ausgeschildert.
Die Buslinien 470 und 480 werden für die Dauer des zweiten Bauabschnittes die Brinker Straße nicht anfahren. Sie werden über die Langenhagener Straße umgeleitet. Einen Ersatzverkehr für die beiden Buslinien gibt es nicht.
Die Stadtverwaltung bittet Anlieger und Anwohner der betroffenen Straßen, ebenfalls über die ausgeschilderte Umleitungsstrecke Vinnhorster Straße/Langenhagener Straße/ Ackerstraße/ Kastanienallee auszuweichen.