Trickdiebinnen unterwegs

Langenhagen. Zwei Frauen klingelten am Mittwoch zwischen 13.30 und 14 Uhr zur Mittagszeit bei einem 83-Jährigen in der Kurt-Schumacher-Allee an der Wohnungstür. Unter dem Vorwand, einen Zettel zu benötigen, damit man einem Nachbarn eine Nachricht zu hinterlassen kann, erlangten sie Zutritt zur Wohnung. Während des folgenden Gespräches nutzte eine der Frauen die Möglichkeit, aus dem Schlafzimmer Bargeld und Schmuck zu entwenden. Anschließend machten sich die Frauen aus dem Staub. Der Diebstahl wurde erst später festgestellt. Der Senior beschreibt die osteuropäisch erscheinenden Täterinnen als Mitte 45, 1,70 Meter groß und schlank sowie etwa 60 Jahre, 1,70 Meter groß und kräftig. Beide hätten schwarze Haare gehabt und seien gut gekleidet gewesen. Während die jüngere Täterin deutsch mit starkem Akzent sprach, sagte die andere nichts.