Trockenes Reisig brennt

Langenhagen. Eine etwa zwei Quadratmeter große Fläche im Unterholz eines Kiefernwaldes in Kananohe in Kaltenweide ist am Freitagmorgen gegen 7.30 Uhr in Brand geraten. Ein 44-jähriger Anwohner bekämpfte zunächst mit einer Gießkanne und unter Zuhilfenahme einer Schaufel das Feuer. Die Leute der Freiwilligen Feuerwehr Kaltenweide löschten den Brand endgültig und wässerten den Waldboden. Die Schadenshöhe kann nicht beziffert werden.