Trunkenheit im Verkehr

Langenhagen. Auf der Hans-Böckler-Straße beobachteten Passanten am Sonnabend um 18.30 Uhr einen Mann, der zunächst ein Bier trank und dann in ein Fahrzeug stieg und davon fuhr. Hinzugerufene Polizisten trafen den Mann schlafend an seiner Wohnanschrift an. Bei ihm wurde Alkoholgeruch festgestellt. Einen Test lehnte der 43-Jährige ab, so dass er für eine Blutprobenentnahme zum Polizeikommissariat gebracht wurde. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, zudem ein weiteres, da er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Da der Halterin des PKW dieser Umstand bekannt sein müsste, wurde auch gegen sie ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.