Überfall mit Messer

Langenhagen. Am Freitagnachmittag, 16.30 Uhr, hat sich an der Brüsseler Straße ein brutaler Raub ereignet. Als sich ein 27 Jahre alter Langenhagener in Höhe des Schotterparkplatzes befand, wurde er durch einen Mann von hinten angesprochen. Während er sich zu dem Sprechenden umdrehte, erhielt er einen Faustschlag gegen den Kopf und wurde unter Vorhalt eines Messer aufgefordert, sein Geld herauszugeben. Das Opfer händigte sein mitgeführtes Bargeld aus, woraufhin der Mann in Richtung der Straße Tonkuhle davon rannte.
Der Täter kann folgendermaßen beschrieben werden: Mitte 20 Jahre alt, 1,85 Meter groß, schlanke-sportliche Statur. Bei der Tatausführung war er dunkel gekleidet, trug einen Rucksack und war mit einer dunklen Strickmütze maskiert.