Unfallopfer stirbt

Langenhagen. Am Montag, 26. Juni, ist es auf der Kreuzung Bothfelder Straße/Schützenstraße/Sollingweg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Taxi und einer Straßenbahn gekommen. Dabei haben der 47-jährige Taxifahrer und dessen 88-jähriger Fahrgast schwere Verletzungen davongetragen. In Folge der Verletzungen ist der Senior nunmehr verstorben. Bisherigen Ermittlungen zufolge war der 47-Jährige gegen 6.35 Uhr mit seinem Taxi (VW Touran) auf der Bothfelder Straße, von der Schönefelder Straße kommend, in Richtung Godshorner Straße unterwegs. Auf Höhe der Kreuzung Bothfelder Straße/Schützenstraße/Sollingwegm ordnete sich der Fahrer mit seinem Pkw auf der Rechtsabbiegespur ein, missachtete dabei offenbar die rote Ampel und bog nach rechts in die Schützenstraße ab. Dabei übersah er die in Richtung der Stadtbahnhaltestelle "Langenhagen Zentrum" fahrende Straßenbahn der
Linie 1, sodass es zur Kollision kam (das Polizeikommissariat
Langenhagen hatte berichtet). Bei dem Unfall wurden der Taxifahrer und dessen Fahrgast schwer verletzt. Der 88-Jährige ist am Montag, 3. Juli, verstorben.