Verhaftet

Langenhagen. Am Dienstag wurde eine 37-jährige Deutsche bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Antalya//Türkei durch die Bundespolizei aufgrund eines bestehenden Haftbefehles verhaftet.
Sie hatte nach Verurteilung wegen Unterschlagung die Ladung zum Strafantritt nicht befolgt. Durch die sofortige Zahlung von 525 Euro durch einen informierten Bekannten blieben ihr 15 Tage Ersatzfreiheitsstrafe erspart. Am Dienstag wurde ein 46-jähriger Deutscher bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Istanbul/Türkei durch die Bundespolizei verhaftet. Gleich mit drei Haftbefehlen (Sachbeschädigung, Körperverletzung in zwei Fällen und Ordnungshaft) wurde er gesucht. Da der Betroffene die Haftstrafen nicht antrat, erfolgte die Fahndungsausschreibung. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Hannover überstellt, wo er noch eine Freiheitsstrafe von 84 Tagen zu verbüßen hat.