Viel Enthusiasmus

CDA-Vorsitzende Gesine Saft besucht Europa-Parlament

Langenhagen. Auf Einladung des CDU-Europaabgeordneten Burkhard Balz besuchte die CDA (Christliche Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der CDU)- Kreisvorsitzende und Ratsfrau Gesine Saft Straßburg und das Europa-Parlament.
"Ich habe mich sehr über diese Einladung gefreut, die unter anderem auf einer frühen Bekanntschaft mit dem Abgeordneten beruht," erklärte Gesine Saft. "Vor vielen Jahren habe ich, damals noch den Abgeordneten Karsten Hoppenstedt in Straßburg besucht. Der junge Mann, der die Reisegruppe betreute, war Burkhard Balz, der mir durch seine ansteckende Europabegeisterung auffiel. Damals habe ich mir gewünscht, dass alle Abgeordneten von so viel Enthusiasmus für den europäischen Gedanken geprägt sein sollten." Balz, der jetzt einer der Führungskräfte im Finanzausschuss ist, überzeugte die gesamte Gruppe mit Kompetenz und Gradlinigkeit. Im Zeichen der Bankenkrise und besonders auch des Griechenlandproblems steht er in engem Kontakt mit der Bundeskanzlerin.
Die angenehmen Seiten des Aufenthaltes im Elsaß bekamen die Reisenden mit einer Weinprobe vorgestellt. Viele Flaschen Elsässer Weines und natürlich des berühmten Crémants (einer speziellen Produktion von Champagner) wurden nach Deutschland mitgenommen.
Gesine Saft stellte fest, dass zwar die Dimensionen des Europa-Parlamentes mit zusätzlich schier eindlosen Büroeinheiten sicher beeindruckend sei, häufig auch Kritik hervorrufe, aber dass die weltumspannende Arbeit der Abgeordneten viel Kapazität gebraucht wird. Man mache es sich zu leicht, wenn man an der Größe der Gebäude zweifle und dabei das Ausmaß der Aufgaben des Europa-Parlamentes nicht akzeptiere.