Viele werden ungeduldig

Langenhagen (ok). Die Zeit drängt, Stichtag ist der 31. Juli; die Entscheidung in Sachen befristete Hortgruppe in der Brinker Schule ist allerdings noch einmal vertagt worden. Eltern und Erzieherinnen werden langsam ungeduldig, drängen auf eine Entscheidung. Und auch Sozialdezernentin Monika Gotzes-Karrasch betont, dass es sehr viel schwieriger geworden sei, Fachpersonal zu bekommen. Maren Brandt (Bündnis 90/Die Grünen) schlug vor, das Personal zu halten, ohne jetzt über den Hort entscheiden zu müssen. Kai Bublitz vom Fachdienst Kinder und Jugend ist ganz anderer Ansicht: "Die Mitarbeiter müssen wissen, was mit ihnen passieren soll." Die Eltern machten deutlich, dass sie Verpflichtungen hätten, verlässliche Betreuung bis 17 Uhr und in den Ferien bräuchten. Endgültig soll jetzt in der nächsten Sitzung am 7. März darüber beschlossen werden; Knut Helwig von der SPD versprach allerdings, dass es eine Lösung geben werde.