Vorsorge durch Vollmacht

Langenhagen. Ein Unfall, eine Krankheit oder eine seelische Krise: Jeder kann auf fremde Hilfe angewiesen sein. Wer aber hat dann die rechtliche Befugnis, in Vertretung Dokumente zu unterschreiben oder Rechnungen zu begleichen? Wer muss Entscheidungen treffen, die die Gesundheit, das Vermögen, den Wohnort oder die Lebensqualität betreffen?
Am Donnerstag, 10. August, informiert Bernd Schmidt von der Betreuungsstelle der Region Hannover in Langenhagen über Möglichkeiten der privatrechtlichen Vorsorge durch Vollmachtserteilung und zur Betreuungsverfügung. Von 14.30 bis 16.30 Uhr steht der Berater im Sozialen Rathaus, Schützenstraße 2, für Fragen zur Verfügung. Die Sprechstunde ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Da es sich um Einzelgespräche handelt, können Wartezeiten entstehen. Weitere Informationen unter Telefon (0511) 616-2 22 28. Nächster Termin: Dienstag, 9. November, 14 bis 16 Uhr.