Wahlplakate beschädigt

AfL-Sprecher beklagt Schaden

Kaltenweide. Nacht von Freitag auf Samstag sind 20 Wahlplakate der "Wählergemeinschaft Alternative für Langenhagen (AfL)" mit blauer Farbe besprüht und zum Teil auch total zerstört worden. "Neben der Zeit für das Anbringen der Plakate (von der Stadt genehmigt), ist ein Sachschaden von 150 Euro entstanden", lässt AfL-Sprecher Bernd Speich wissen. Er hat kein Verständnis für die Täter. „Das war eine gezielte Aktion. Vielleicht sind die Täter geistig ja nicht in der Lage, zwischen der AfD und der Wählergemeinschaft AfL zu unterscheiden“, mutmaßt er.
Die Wählergemeinschaft stellte gestern Strafanzeige und setzt eine Belohnung von 300 Euro für sachdienliche Hinweise aus, die zur Ermittlung der oder des Täters führen.