Weniger Kinder

Langenhagen (ok). Die Flughafenstadt liegt im Landestrend; die Zahl der Schülerinnen und Schüler, die eingeschult worden sind, ist zurückgegangen. Waren es im vergangenen Jahr noch 569 Mädchen und Jungen, die in die erste Klasse gekommen sind, so sind es dieses Mal lediglich 515: 261 Mädchen und 254 Jungen. Ein gravierender Unterschied ist bei den Jungen festzustellen: 2012 waren es noch 308, in diesem Jahr 254.Die meisten Kinder – insgesamt 100 – hatten ihren ersten Schultag an der Kaltenweider Grundschule; dicht gefolgt von der Hermann-Löns-Schule mit 96 Kindern. Rang 3 belegte die Friedrich-Ebert-Schule mit 82 Mädchen und Jungen. Die wenigsten Kinder kamen an die Grundschule in Engelbostel: insgesamt 40.