Wer kann Hinweise geben?

Trickdiebe erbeuten Schmuck in zwei Wohnungen

Langenhagen. Am Donnerstag zwischen 12.30 und 13.20 Uhr haben sich Langfinger mit dem so genannten Handwerkertrick Zutritt zu den Wohnungen von zwei Seniorinnen am Allerweg und an der Niederrader Allee verschafft. Ihre Beute: Schmuck. Die Polizei sucht Zeugen. Zunächst hatte gegen 12.30 Uhr ein Unbekannter eine 85-Jährige am Allerweg vor ihrem Reihenhaus angesprochen. Dieser gab an Handwerker der Stadtwerke zu sein und in ihrem Keller die Abwasserrohre kontrollieren zu müssen. Die Seniorin führte den Mann daraufhin in
ihren Keller, wo sie wenig später ein Rumpeln aus ihrer Wohnung hörte. Als sie äußerte den Geräuschen nachgehen zu wollen, entfernte sich der Mann schnell aus ihrem Haus. Die Dame bemerkte später durchwühlte Schränke - es fehlte jedoch nichts - und alarmierte die Polizei. Um 13:10 Uhr sprach ein Mann eine 87-Jährige vor einem Mehrfamilienhaus in der Niederrader Allee an. Der Unbekannte gab an
Handwerker zu sein und dass es in ihrer Wohnung zu einem Rohrbruch
gekommen sein sollte. Die Seniorin führte ihn daraufhin in ihre Wohnung im dritten Obergeschoss. Während die ältere Dame auf Anweisung des vermeintlichen Handwerkers die Küchenschränke ausräumte, verließ dieser unter einem Vorwand die Wohnung. Wenig später stellte sie fest, dass ihr Schlafzimmer durchwühlt war und diverse Schmuckstücke fehlten, darüber hinaus fehlen wichtige Unterlagen aus dem Kinderzimmer. Die Polizei geht von einem Tatzusammenhang aus. Der Tatverdächtige ist etwa 25 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß. Er sprach hochdeutsch und war zumindest im ersten Fall mit einer blau-grauen Hose und blau-grauem Pullover mit auffälligem rotem Emblem auf der Brust bekleidet. Im zweiten Fall soll er ganz in grau aufgetreten sein. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe Trick beim Polizeikommissariat Nordstadt unter der Telefonnummer (0511) 109 - 3116 entgegen.