Werden Betriebskosten zur zweiten Miete?

Johanniter laden zum Vortrag ein

Langenhagen. Darf das abgerechnet werden? Jurist Urban Dressel verschafft am Dienstag, 19. Mai, während seines Vortrags "Betriebskosten - die zweite Miete?" Überblick, Einblick und Durchblick. Beginn ist um 18 Uhr bei den Johannitern im Nordhannoverschen Ortsverband, Am Pferdemarkt 84. Die Teilnahme ist kostenfrei - die Anzahl der Plätze ist aus organisatorischen Gründen jedoch begrenzt. Einige sind noch frei. Eine vorherige Anmeldung ist unter dem gebührenfreien Serviceruf 0800 0019214 bis Montag, 18. Mai, 14 Uhr, notwendig.
Der Mietvertrag regelt es: Möchte der Vermieter die Nebenkosten (Betriebskosten) auf den Mieter umlegen oder monatliche Vorauszahlungen erhalten, muss dies schriftlich vereinbart werden. Der Gesetzgeber ermöglicht dann gemäß Betriebskostenverordnung (BetrKV) das Umlegen von 17 Kostenpositionen auf den Mieter. Wie diese korrekt abgerechnet werden, wird der erfahrene Rechtsassessor Urban Dressel aus Braunschweig erläutern, der für das Johanniter-Projekt "Recht erleben", einer pädagogischen Einrichtung in Braunschweig, tätig ist. Urban Dressel wird anhand von Fallbeispielen einen umfassenden Ein- und Überblick in und über die komplexe Thematik vermitteln. Im Anschluss an den Vortrag haben die Teilnehmer ausreichend Gelegenheit, Fragen zu stellen.