Zwei Haftbefehle

Langenhagen. Am Mittwoch wurde ein 40-jähriger türkischer Staatsangehöriger am Flughafen Hannover durch die Bundespolizei festgenommen. Bei der grenzpolizeilichen Kontrolle eines Fluges nach Esenboga Airport /Türkei stellten die eingesetzten Polizeibeamten gleich zwei bestehende Haftbefehle wegen begangener Ordnungswidrigkeiten fest.
Nach Verurteilungen hatte der Betroffene die Geldbußen in Höhe von 260 Euro nicht bezahlt und auch die ergangenen Ladungen zum Haftantritt missachtet.
Durch sofortige Begleichung konnte der Antritt einer sechstägigen Erzwingungshaft abgewendet und die Weiterreise gestattet werden.