100 Weihnachtsmänner von Sicherheitskräften bewacht

Setzen sich mit dieser Aktion für höhere Stundenlöhne ein (von links): Aykan Tosun, Arthur Kühn und Ines Wenzel von iSEC.Foto: O. Krebs

Sicherheit am Flughafen Hannover geht nur mit ver.di-Tarifvertrag

Langenhagen. Sicherheitskräfte haben jetzt dafür gesorgt, dass 100 (Schoko-)Weihnachtsmänner sicher und pünktlich vor dem Heiligen Abend auf die Reise kommen. Mit dieser Aktion wollen Wach- und Sicherheitskräfte, die Fluggäste, Waren und Personal am Flughafen Hannover kontrollieren, darauf aufmerksam machen, dass der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) noch immer nicht zu Tarifverhandlungen mit ver.di über die Stundenlöhne ab 1. Januar bereit ist.
„Der BDSW zieht sich darauf zurück, dass er einen Lohntarifvertrag mit der christlichen Gewerkschaft des öffentlichen Dienstes (GöD) abgeschlossen hat. Nach unserer Kenntnis hat die GöD am Flughafen Hannover jedoch keine Mitglieder“, sagte ver.di-Verhandlungsführerin Ute Gottschaar. „Unsere Mitglieder am Flughafen Hannover erwarten, dass der Arbeitgeberverband mit ihrer Gewerkschaft ver.di Tarifverträge abschließt und nicht mit einer Gewerkschaft, die sich der Arbeitgeberverband selbst aussucht. Wir setzen noch einmal auf die Besinnung der Arbeitgeber über die Feiertage. Sollten es nicht Verhandlungen kommen, werden die Beschäftigten geeignete Maßnahmen ergreifen“, so Gottschaar.