10.000 Euro für die Schwächeren

Setzen sich für die Einkommensschwächeren ein (von links): Gerd-Christian Hesse, Generalbevollmächtigter expert AG; Wolfgang Kuschel, Schulleiter IGS Langenhagen und Volker Müller, Vorstandsvorsitzender expert AG.

Expert geht Sozialpartnerschaft mit IGS ein

Langenhagen. Für die expert AG gehört es zum Selbstverständnis, überall dort besondere Verantwortung zu tragen, wo sie als Unternehmen tätig ist. Am Sitz der expert-Zentrale in Langenhagen ist es dem Unternehmen ein Anliegen, sich regional für Kinder aus einkommensschwächeren Familien zu engagieren. Vor diesem Hintergrund entschieden sich Volker Müller, Vorstandsvorsitzender von expert, und Gerd-Christian Hesse, Generalbevollmächtigter, jetzt aktuell für die langfristige Kooperation mit der Integrierten Gesamtschule (IGS) Langenhagen.
Schulleiter Wolfgang Kuschel freut sich über die jährliche Spende in Höhe von 10.000 Euro für den Sozialfonds der IGS Langenhagen. Pro Schulhalbjahr stellt das Langenhagener Unternehmen expert 5.000 Euro für Schülerinnen und Schüler zur Verfügung, deren Eltern nicht in der Lage sind, außergewöhnliche schulische Belastungen wie etwa Theaterbesuche, Unterrichtsgänge, Lektüren, Ausflüge oder Klassenfahrten zu finanzieren.
„Wir freuen uns, dass wir mit unserem Engagement einen positiven Beitrag zur Schullaufbahn finanziell schwächer ausgestatteten Schülerinnen und Schülern der IGS leisten können und hoffen, so deren Chancen auf eine bessere berufliche Zukunft zu erhöhen“, erklärt Volker Müller.