12 neue Schulsanitäter

Die neuen Schulsanitäter an der IGS mit Ausbilder Hubertus von Wick (obere Reihe rechts).

Sanitätsdienst an der IGS bewährt sich

Langenhagen. Gleich zwölf neue Schulsanitäter konnte IGS-Schulleiter Wolfgang Kuschel jetzt offiziell per Handschlag neu verpflichten. Zuvor wurden sie darüber informiert, dass sie nun eine der verantwortungsvollsten Tätigkeiten an der Schule ausüben würden. Die neuen Schulsanitäter haben sich nicht nur einer längeren Ausbildung durch einen Ausbilder der Johanniter-Unfallhilfe unterzogen, sondern darüber hinaus zwei Wochenenden durchgearbeitet und anschließend ihre mündliche und praktische Prüfung zum Schulsanitäter erfolgreich absolviert. Betreut wurden die frisch gebackenen Schulsanitäter vom Gründer des ältesten Schulsanitätsdienstes Niedersachsens, Hubertus von Wick. Der Schulsanitätsdienst der IGS Langenhagen mit seinen zur Zeit 22 Schülern leistet etwa 1.100 Mal pro Jahr erste Hilfe und ist darüber hinaus ein äußerst wirksames Instrument zur Kostendämpfung im Gesundheitswesen. Hubertus von Wick: „Wir sind stolz darauf, dass bei 1.500 Schülern die Zahl der Rettungstransporte von 78 im Jahr 1985 (ohne Sanitätsdienst) auf nur noch einen im Kalenderjahr 2011 gesunken ist. Unsere Schulsanitäter helfen dem Steuerzahler eine Menge Geld zu sparen.“ Im laufenden Schuljahr werden sie von Antje Kaps und Hubertus von Wick betreut.