132 Motive aus fünf verschiedenen Schulen

Diskutieren eifrig über die tollen Motive: Stefan Bause, designierter Vizepräsident des Lions Clubs Langenhagen, und erste Stadträtin Monika Gotzes-Karrasch. (Foto: O. Krebs)

Jury traf Vorauswahl für Titelbild des Adventskalenders des Lions Clubs

Langenhagen (ok). Doppelt so viele wie bisher waren mit dabei: 132 Kinder im Alter bis zu zehn Jahren haben sich in der wärmeren Jahreszeit mit dem winterlichen Langenhagen beschäftigt, sich den Kopf über ein Titelmotiv für den Adventskalender des Lions Clubs Langenhagen zerbrochen. Übrigens bereits die dritte Auflage. Mit von der Partie waren diesmal sogar fünf Schulen: die Grundschule Krähenwinkel, die Grundschule Godshorn, die Grundschule Engelbostel, die Adolf-Reichwein-Schule und die Malschule Paliga. Eine Vorauswahl mit 50 Bildern wurde getroffen, daraus hat eine Jury fünf Motive in die nähere Auswahl genommen. Über das endgültige Siegermotiv entscheidet jetzt letztendlich der Lions Club Langenhagen. Für die fünf kleinen Künstler gibt es übrigens Zookarten; den fünf beteiligten Schulen winken Geldbeträge von jeweils 50 Euro. Und für den Gesamtsieger gibt es dann noch ein ganz spezielles Geschenk nach eigenen Wünschen. Mitte Oktober gehen die Kalender in einer Auflage von 3.000 auf den Markt. Die fünf Maler der Bilder, die in die Vorauswahl gekommen sind: Grundschule Krähenwinkel – Mika Leon Anders, Grundschule Godshorn – Jay Calvo Falaca, Malschule Paliga – Anne Kammerev, Grundschule Engelbostel – Jenny Rauterberg, Adolf-Reichwein-Schule – Duc Anh. Die Bilder sind noch bis Freitag, 23. Juni, im Foyer des Rathauses zu sehen.