20 Aktionen zur Gesundheit

Zum Tag der offenen Tür laden Cora Hermenau, Dezernentin für Öffentliche Gesundheit der Region Hannover, und Dr. Mustafa Yilmaz, Amtsarzt und Leiter des Fachbereichs Gesundheit der Region Hannover, ein.

Tag der offenen Tür im Gesundheitsamt

Region. Wie kann ich den pH-Wert im Trinkwasser messen? Woran erkenne ich eine Legionellen-Infektion? Wie viel Zucker ist eigentlich in Cola oder Saft? Alle diese Fragen werden am Sonnabend, 19. November, im Gesundheitsamt der Region Hannover, Weinstraße 2-3, beantwortet: Von 11 bis 15 Uhr öffnen die Ärzte, Begutachter und Mitarbeiter ihre Türen, um Gästen einen Blick hinter die Kulissen ihrer Arbeit zu gewähren.
20 Aktionen rund um das Thema Gesundheit werden vorbereitet. Neben der Verbraucherberatung, die über regelmäßige Supermarktkontrollen berichtet, stellen sich auch die Beratungsstelle für HIV und sexuell übertragbare Infektionen sowie die Fachleute für Hygiene vor, die nicht nur pH-Wert-Messung in Trink- und Badewasser vorführen, sondern auch zeigen, wo eigentlich die Tücken beim richtigen Händewaschen liegen. Die kleinen Gäste können ihre mitgebrachten Lieblingsstofftiere im Teddybär-Krankenhaus untersuchen oder sich schminken lassen. Natürlich gehört ein kostenloser Hör- und Blutdrucktest sowie eine Impfberatung zu einem Tag der offenen Tür im Gesundheitsamt dazu.
Um 11 Uhr öffnet Regionspräsident Hauke Jagau die Tür zum Gesundheitsamt und begrüßt die Gäste. Cora Hermenau, Dezernentin für Öffentliche Gesundheit der Region Hannover, berichtet nach der Begrüßung, was die Region für die Gesundheit der 1,2 Millionen Bürger aus Landeshauptstadt und Umland tun kann. Stündlich werden Führungen durch das Haus angeboten; die erste um 12 Uhr wird vom Amtsarzt Dr. Mustafa Yilmaz geführt. Um 14.15 Uhr wird Dr. Matthias Pulz, Präsident des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes, über das Thema Infektionsschutz sprechen, bevor Dr. Yilmaz um 14.45 Uhr den Gewinner oder die Gewinnerin der Besucherrallye prämiert. Waffeln, Bratwürstchen und Getränke sorgen dafür, dass alle Gäste gut gestärkt den Heimweg antreten werden.
Das Gesundheitsamt der Region Hannover ist mit seinen rund 150 Mitarbeitern für 1,2 Millionen Menschen in der Region Hannover zuständig – von amtsärztlichen Untersuchungen, der Beratung und Behandlung von Tuberkulose-Erkrankten bis hin zum Bereich der Lebensmittelüberwachung, Verbraucherschutz, Tierschutz und Tierseuchenbekämpfung. Alle Beratungsangebote sowie Ansprechpartner zu den Gesundheitsthemen befinden sich im neuen Gesundheitsamt an der Weinstraße in Hannover sowie in der Hildesheimer Straße 20.