2.000 Euro für den „Kindertraum“

Ziehen in Sachen sozialem Engagement an einem Strang (von links): Pflegedienstleiter Eike Brunschön, Ute Friese und Gabriele Gallinat.Foto: O. Krebs

Spende wird für Musiktherapie für Behinderte eingesetzt

Kaltenweide (ok). 2.000 Euro für die „Aktion Kindertraum“: Der Margeritenhof in Kaltenweide verzichtet schon seit Jahren auf Grußkarten und Weihnachtsgeschenke, spendet stattdessen für einen guten Zweck. Ute Friese vom „Aktion Kindertraum“ freut's, sie kann die Summe für ihre Arbeit gut gebrauchen. Und hat auch schon eine Idee, was mit dem Geld passieren soll. „Wir brauchen unbedingt Unterstützung bei unserer Musiktherapie für Mehrfach- und Schwerstbehinderte. Zustande gekommen ist der Kontakt zwischen dem Margeritenhof und dem „Aktion Kindertraum“ übrigens über den Wirtschaftsklub; Hausleiterin Gabriele Gallinat engagiert sich auch in Sachen Tennis bei der Nicolas-Kiefer-Charity.