2.000 Euro für gebasteltes Glück

Ziehen schon lange an einem Strang (von links) Georgia Mysegardes, Anna Monta und Carsten Lambrich.Foto: O. Krebs

Anna Monta Olek engagiert sich seit Jahren für krebskranke Kinder

Langenhagen (ok). Glücksperlen für Mutperlen: Eine Aktion, die schon seit zwei Jahren erfolgreich läuft, um dem „Verein für krebskranke Kinder“ in Hannover zu helfen. Mehr als 2.000 bunte Glücksperlen hat Siebtklässlerin Anna Monta Olek von der Schillerschule schon gebastelt; der Erlös aus dem Verkauf und Spenden gehen eins zu eins an den Verein, die Mutperlen sollen den Kindern in ihrer schwierigen Phase helfen. Georgia Mysegades, Vorsitzende des Vereins für krebskranke Kinder: „Wir können jeden Euro gut gebrauchen, richten gerade einen Raum für die Sportrehabilitation mit sportgerechten Geräten an der MHH ein.“ Einer, der das Projekt besonders intensiv unterstützt, ist der Langenhagener Apotheker Carsten Lambrich, der in seinen Apotheken Spendenboxen aufgestellt hat.Viele seiner Kunden geben gern etwas und verzichten darüber hinaus auf Rabatte, die ihnen zustünden. Und auch beim traditionellen geselligen Beisammensein im November haben Apotheker Carsten Lambrich und sein Kollege Paul Müller auf Gastgeschenke verzichtet und stattdessen kräftig gesammelt. So sind jetzt insgesamt 2.000 Euro in den vergangenen Monaten zusammengekommen. Ein toller Betrag, der auf jeden Fall weiterhilft. Damit es noch mehr Geld wird, hofft Anna auf viele bastelwütige Helfer, die sich auch für die gute Sache engagieren wollen. Wer Interesse hat, melde sich bitte einfach unter gluecksperlen@anna-monta-olek.de.