30 neue Bäume für Freundschaftshain

Packen kräftig mit an (von links): Zeljko Dragic, Ortsbürgermeister Wolfgang Langrehr, stellvertretender Bürgermeister Willi Minne und Verwaltungsmitarbeiterin Martina Rommerskirch.Foto: O. Krebs

Delegation aus Bijeljina besucht kleinen Park am 20. Juni

Langenhagen (ok). Der Freundschaftshain "Bijeljina – Langenhagen", für den der Verein "Hilfe für das junge Leben" vor rund zwei Jahren die Idee hatte, nimmt langsam Gestalt an. Im vergangenen Herbst wurden am Kreisel Hainhäuser Weg/Altenhorster Straße bereits fünf Bäume gefragt, jetzt sind 30 weitere dazugekommen. "Es handelt sich um ganz unterschiedliche Bäume. Jeder steht für einen einzelnen Mensch, und die sind auch ganz unterschiedlich", erläutert der Vereinsvorsitzende Zeljko Dragic, der selbst fünf Bäume einpflanzte, die sein Verein spendiert hatte. Zu den Stiftern gehörten unter anderem die Stadt, das Gymnasium, die Godshorner Kirchengemeinde Zum Guten Hirten und die AWO aus dem Ort sowie SPD und FDP aus Langenhagen und sogar die serbische Zeitung Vesti, die in Frankfurt am Main herausgegeben wird. Aber es werden noch weitere Bäume für den Herbst gesucht, wer Interesse an einer Spende hat, kann sich an Christa Leske unter der Telefonnummer (0511) 63 27 57 wenden.
Vorher steht aber noch ein anderer wichtiger Termin an: Eine Delegation aus Bijeljina schaut sich den kleinen Park am Sonntag, 20. Juni, ab 14.30 Uhr an. Und: Der Langenhagener Künstler Uwe Spieckermann gestaltet einen Weser-Sandstein mit dem Namen des Freundschaftshains.