3,5 Kilo Marihuana sichergestellt

Polizeisprecher Mario Mantei zeigt die sichergestellten Joints.

Drogenfund in Kananohe, Hinweis auf Pflanzanlage

Kaltenweide. Dienstagfrüh um 8.30 Uhr hat die Polizei nach einem Hinweis Gebäude auf einem Grundstück in Kananohe durchsucht. Dabei wurde eine abgebaute professionelle Pflanzanlage auf einer Fläche von 120 Quadratmetern aufgefunden. Sie war nicht in Betrieb. "Die Ausstattung der Räume lässt den Schluss zu, dass die Anlage zuvor genutzt wurde", so die Mitteilung von Pressesprechern Mario Mantei. Die Ausstattung mit Pflanzkübeln, Absauganlage, Düngemitteln, Beleuchtungs- und Heizanlage, wurde sichergestellt. Zudem stellte die Polizei Manipulationen an der Elektroversorgung des Hauses fest. Im zugehörigen Wohngebäude fanden die Beamten abgepackte Tüten Marihuana, rund 3,5 Kilogramm, und Utensilien wie eine Waage und ein Vakuumierer. Der Verkaufswert des Marihuanas wird auf 35.000 Euro geschätzt. Insgesamt handelt es sich um einen der größten Drogenfunde der letzten Jahre im Polizeikommissariat Langenhagen. Der Eigentümer des Grundstücks wurde vorläufig festgenommen. Wegen fehlender Haftgründe wurde er im Lauf des Tages durch die Staatsanwaltschaft Hannover entlassen. Die Ermittlungen dauern an.