40 Liter Getriebeöl verloren

Ein technischer Defekt hatte die Ölspur verursacht.Foto: Feuerwehr Kaltenweide

Feuerwehr streute mit fünf Sack Bindemittel ab

Langenhagen. Zur Beseitigung einer längeren Ölspur im Ortsgebiet wurde die Feuerwehr Kaltenweide am Dienstagvormittag um 10.05 Uhr alarmiert. Durch technischen Defekt hat ein Linienbus etwa 40 Liter Getriebeöl verloren. Der Busfahrer bemerkte dies erst, als er an der Walsroder Straße, Höhe Festplatz, zum Stehen kam, da sich kein Gang mehr schalten ließ. In Zusammenarbeit mit dem Bauhof Langenhagen wurden im Bereich Hainhaus, Twenge, Altenhorst und dem Bahnhof Kaltenweide die Gefahrenstellen mit fünf Sack Bindemittel abgestreut, damit besonders Motorradfahrer nicht ins Rutschen kommen. Im Einsatz waren zwei Fahrzeuge mit zehn Feuerwehrleuten.