45 Tage Gefängnis abgewendet

Bundespolizei griff am Flughafen zu

Langenhagen. Nun wurde ein 39-jähriger Türke bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Istanbul/Türkei durch die Bundespolizei festgenommen.
Gegen ihn lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Detmold wegen fahrlässigem Gebrauch eines unversicherten Kraftfahrzeugs in Tateinheit mit vorsätzlichem Fahren ohne Fahrerlaubnis vor. Nach erlassenem Strafbefehl hatte er die Geldstrafe nicht bezahlt und auch die somit fällige Ersatzfreiheitsstrafe nicht angetreten.
Ein in den frühen Morgenstunden informierter Bekannter zahlte auf einer auswärtigen Polizeidienststelle 675 Euro ein, die den Betroffenen vor Antritt einer 45-tägigen Haftstrafe bewahrten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte sogar noch die geplante Reise angetreten werden.