50 junge Menschen in zehn Berufen

Gesine Saft informierte sich im Interesse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer am Flughafen.

CDA-Kreisvorstand besucht Ausbildungsvertreter am Flughafen

Langenhagen. Mitglieder des Vorstandes der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA, die Sozialausschüsse in der CDU) aus dem Kreisverband Hannover-Land trafen sich mit der Bereichsleiterin Personal Sandra Ritter und Benjamin Waßmann, Abteilungsleiter Personal- und Organisationsentwicklung, zu einem Gespräch über Chancen für Azubis und die Ausbildungsentwicklung am Flughafen Hannover. Zurzeit arbeiten 50 junge Menschen in zehn Ausbildungsberufen. Fast alle werden übernommen oder mit Überleitungsverträgen gehalten. Die Arbeitsbedingungen sind günstig, der Flughafen hat einen guten Ruf und bietet attraktive Möglichkeiten der Weiterentwicklung und sichere Arbeitsplätze. Noch sind Sandra Ritter und Benjamin Waßmann zufrieden, doch der demografische Wandel wird auch am Flughafen spürbar. Schon in den nächsten Jahren droht eine Überalterung des Personals. Die Arbeitnehmervertreterinnen und -Vertreter erfuhren, was der Flughafen an Strategien entwickelt, um diesem Manko gegenzusteuern. Intensive Werbung in allen Medien, Besuche von Berufsfindungsmärkten, vorzugsweise mit Azubis, die die Vorzüge der Ausbildung besonders plastisch vorstellen können. Das Motto:“Are you ready to take off“ soll Jugendliche besonders ansprechen..
CDA-Kreisvorsitzende Gesine Saft: „Dieser Besuch erweitert die Reihe von Firmenbesuchen, die wir im Bereich Hannover-Land zum Thema Arbeit in den unterschiedlichen Facetten absolvieren, Wir sind froh, dass sich durch den Flughafen für junge Menschen in unserem Umfeld attraktive Lehrstellen anbieten.“