7,5 Millionen für die Sanierung

Hermann-Löns-Schule wird umgebaut

Langenhagen (gg). Für die Sanierung der Hermann-Löns-Schule votierten die Mitglieder des Bildungsausschusses in der jüngsten Sitzung und gaben damit eine positive Weisung für die Investition in Höhe von rund 7,5 Millionen Euro. Ermittelt wurden ein erhöhter Raumbedarf (Ganztagsbetreuung) und allgemeine Mängel am Altbau. Die Stadtverwaltung empfiehlt eine Sanierungsvariante, bei der der Umbau im laufenden Schulbetrieb realisiert werden kann – ohne Container-Klassenräume als Zwischenlösung. In Abstimmung mit der Schulleitung wird es eine neue Aufteilung innerhalb der Schule geben. Die bisherige Sporthalle soll zur Mensa und zum Freizeitbereich ausgebaut werden. Auf dem Areal des bisherigen separaten Klassentraktes wird eine neue Sporthalle entstehen. Die Bauzeit soll zweieinhalb Jahre dauern, sodass im Schuljahr 2018/19 mit dem Start der Ganztagsbetreuung zu rechnen ist.