90.000 Euro für das „Goldschiff“

War für die Feuershow zuständig: Heilpädagogin und stellvertretende Leiterin Heike Budde. (Foto: O. Krebs)

Die „Piraten von Stadtmitte“ feierten ihr Einweihungsfest

Langenhagen (ok). Das hält das beste Schiff nicht aus: Wenn 869 kleine Piraten in 22 Jahren insgesamt 15.000 Stunden auf ihm gespielt haben, ist eine Rundumerneuerung fällig. Und so hat die „Reederei“ der Stadt Langenhagen etwa 90.000 Euro in die Hand genommen. Die Kita Stadtmitte hat jetzt mit großem „Ahoi“ und vielen lustigen Piratenliedern die Eröffnung ihres neuen Themenspielplatzes „Piraten von Stadtmitte“ gefeiert. Herzstück des umgestalteten und etwa 485 Quadratmeter großen Bereiches ist ein Piratenschiff, auf dem die Kinder klettern, rutschen, hangeln und balancieren können. Und das Los hat nach den Vorschlägen entschieden: Das Spielgerät trägt den Namen „Goldschiff. Türkis eingefärbte Holzhäcksel auf Schotteruntergrund verstärken den Eindruck eines Schiffes, das auf dem Wasser schwimmt. Der Dauerregen hat die Arbeiten etwas verzögert, aber jetzt stehen das Schiff, die gepflasterten Wege und auch eine kleine Holzhütte. Und so ging das Einweihungsfest zu den Klängen von „Pirates of the Caribbean“ über die Bühne.