9,2 Millionen Euro für expert-Erweiterung

Es kann mit dem Bau losgehen (von links): Stefan Müller, expert-Vorstand, Harald Möller, expert-Projektleiter, Volker Müller, expert-Vorstandsvorsitzender und Bürgermeister Friedhelm Fischer.

Umzug an der Bayernstraße für Anfang 2015 geplant

Langenhagen (ok). Das Unternehmen hat seine Wurzeln in Langenhagen, ist 1962 am Pferdemarkt gegründet; 1979 an die Bayernstraße umgezogen. Seitdem hat die expert-Zentrale mehrfach in Erweiterungen investiert. Und der deutschlandweite Wachstumskurs macht es jetzt notwendig, dass das Verwaltungsgebäude erweitert wird. Beim Spatenstich sagte Harald Möller, expert-Geschäftsbereichsleiter Organisation, Logistik und Projektmanagement – er leitet das Bauprojekt seit Start der konkreten Planung im Januar 2012: „Es liegt eine lange, intensive, aber auch sehr interessante Planungszeit hinter uns. Wir freuen uns, das wir nun termingerecht mit dem Tief- und Rohbau beginnen können.“ Der Zeitplan, den sich das Unternehmen vorgenommen hat, ist sportlich; im vierten Quartal kommenden Jahres soll es im neuen Gebäude losgehen; der Umzug ist konkret für Anfang 2015 geplant. Insgesamt investiert expert 9,2 Millionen Euro, schafft Platz für 170 zusätzliche Büroarbeitsplätze, 17 neue Besprechungsräume und insgesamt 311 Stellplätze für Autos. Aktuell arbeiten in der expert-Zentrale 433 Mitarbeiter, die auf mehrere Standorte in der Bayernstraße verteilt sind. Ziel des Erweiterungsbaus ist die Zusammenführung aller Standorte; die räumliche Trennung soll dann passé sein. „Zukünftig werden wieder alle Mitarbeiter der expert-Zentrale in der Bayernstraße 4 tätig sein. Somit wird eine bessere Zusammenarbeit und die Optimierung der Arbeitsabläufe gewährleistet“, ist sich der Vorstandsvorsitzende Volker Müller sicher. Und Müller, der die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Langenhagen lobt, weiter: „Somit haben wir zumindest Elastizität für die kommenden fünf Jahre geschaffen.“