Abendsegler im Eichenpark entdecken

Abendsegler, hier im Winterquartier, gehören zu den größten heimischen Fledermäusen. (Foto: R. Stankewitz)

NABU lädt zur Fledermausführung ein

Langenhagen. Zu einer spannenden Tour durch den Eichenpark lädt der Naturschutzbund (NABU) Langenhagen für Sonnabend, 30. Mai, um 20.30 Uhr Kinder und Erwachsene ein, wenn die Fledermausexperten Silke Brodersen und Ricky Stankewitz die "Kobolde der Nacht" besuchen.
Im Eichenpark leben Zwergfledermaus, Abendsegler und andere Fledermausarten. Die Zwergfledermaus gehört zu einer der kleinsten in Deutschland vorkommenden Fledermausarten und passt mit angelegten Flügeln sogar in eine Streichholzschachtel. Auch der Abendsegler hat seinen Lebensraum im Eichenpark. Er gehört zu den größten heimischen Fledermäusen. Mit etwas Glück können die schnellen und ausdauernden Flieger während der Führung am Abendhimmel beobachtet werden. Mit Detektoren ist der NABU den fliegenden Säugetieren auf der Spur und stellt den Teilnehmern die verschiedenen im Park vorkommenden Fledermausarten vor.
Da die Nachtwanderung, je nach Wetter und Beobachtungen, bis circa 23 Uhr dauern kann, dürfen Kinder nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten teilnehmen. Es wird darum gebeten, an festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und Mückenschutz zu denken.
Die Teilnahme ist für Kinder unter 14 Jahren und NABU Mitglieder kostenlos, sonst zwei Euro pro Person. Treffpunkt ist an der Stadtparkallee, Ecke Walsroder Straße.
Ansprechpartnerin ist Silke Brodersen, Telefon (0511) 73 50 33 oder E-Mail rudirotbein@nabu-langenhagen.de.