Abgesichert über Zeitzeugen

Ulrike Jagau mit einer der Voltigiergruppen an der 65. GLIEM-Tafel. (Foto: G. Gosewisch)

65. GLIEM-Tafel steht am Verein Hubertus

Krähenwinkel (gg). Die Arbeitsgemeinschaft „GLIEM – Ganz Langenhagen ist ein Museum“ hat die 65. Tafel mit Informationen zur Geschichte eines Platzes oder eines Gebäudes enthüllt. Am Reit-, Fahr-, und Voltigierverein Hubertus an der Walsroder Straße trafen sich Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft mit Mitgliedern aus dem Vereinsvorstand zu einer kleinen Feierstunde. Hingewiesen wird auf der Tafel auch auf Tradition des Voltigiersports, auf langjährige Wegbegleiter und Erfolge. Nach wie vor wird die Sparte Voltigieren im Verein neben der Reiterei nicht nur gepflegt, sondern hat einen besonderen Stellenwert. „Mit der Sammlung der Informationen war es nicht getan, die Absicherung und die Korrekturen waren sehr aufwendig“, erklärt Ulrike Jagau als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft, die sich federführend um diese 65. Tafel gekümmert und mit Zeitzeugen gesprochen hat.
Alle Tafeltexte zu GLIEM und weitere Informationen sind im Internet zu finden auf der Seite www.gliem-langenhagen.de.