Adressen gesucht

Pastor Foerster (von links), Küsterin Ingrid Damitz und Pfarrsekretärin Lilia Fischer suchen im Kirchenbuch nach den Konfirmanden.

Silberne und goldene Konfirmation in der St.Pauluskirche

Langenhagen. Vor 25 oder vor 50 Jahren konfirmiert – ein Grund zu feiern und sich zu erinnern! Zum ersten Mal begeht die St. Paulusgemeinde am Pfingstsonntag, 15. Mai, eine Silberne und Goldene Konfirmation. Vor zwei Jahren feierte die Gemeinde ihr 50-jähriges Gründungsjubiläum. Im vorigen Jahr konnte man zum ersten Mal eine Goldene Konfirmation begehen. In diesem Jahr wird erstmalig auch zu einer Silbernen Konfirmation eingeladen. “Dieses Jahr wollen wir Pfingsten besonders feiern”, sagt Pastor Frank Foerster. “Wir laden dazu alle ein, die 1991 oder 1966 in St. Paulus oder einer anderen Gemeinde konfirmiert wurden, das Jubiläum ihrer Konfirmation am Pfingstsonntag zu feiern.” Jeder erhält eine Urkunde. Angeschrieben wurden bereits alle, die jetzt im Gemeindegebiet wohnen und 1991 bzw. 1966 konfirmiert wurden. “Leider haben wir keine Adressen von ehemaligen Konfirmanden, die inzwischen umgezogen sind”, ergänzt Foerster. “Hier wären wir für Hilfe dankbar.” Auch wer ein Diamantenes oder höheres Konfirmationsjubiläum begeht, kann sich anmelden. “Eine Dame begeht sogar ihr 80-jähriges Jubiläum. Da müssen wir erst schauen, wie das eigentlich heißt, um die Urkunde richtig ausstellen zu können.” Der Tag beginnt mit einem festlichen Abendmahlgottesdienst um 10 Uhr, in dem der Kirchenchor singen wird. Anschließend lädt die Gemeinde zum Kirchenkaffee ein. Um Anmeldung wird bis Mittwoch, 11. Mai, gebeten. Auch wer Adressen ehemaliger Konfirmanden der Jahrgänge 1991 bzw. 1966 hat, kann sich im Gemeindebüro in der Hindenburgstraße 85 bei Pfarrsekretärin Lilia Fischer melden. Das Büro ist montags von 10 bis 12 Uhr geöffnet und mittwochs und donnerstags von 16 bis 18 Uhr ( Telefon 0511/ 97 39 40).