Äpfel ernten und richtig nutzen

Die Ernte wird über das Mosten zum Langzeitgenuss. (Foto: Löffler)

Lohnmosten lohnt sich und tragt zum Naturschutz bei

Langenhagen (gg). Wer einen Apfelbaum im Garten hat, freut sich in diesen Tagen über die leckere süße Last, die sie tragen. Es ist Erntezeit und die Natur sorgt für ein Übermaß auf einen Schlag. Wohin mit den vielen reifen Früchten bevor sie alt werden oder faulen? Was noch vor einigen Jahren als Lösung allgemein üblich und verbreitet war, ist heute gar nicht mehr so bekannt: das Mosten konserviert das Beste aus den Äpfeln – ein Service, den die Firma Löffler seit 50 Jahren anbietet.
An den Löffler-Depots, Annahmestellen für geerntete Äpfel, kann jedermann anliefern: in Langenhagen-Kaltenweide, Kananoher Straße 24, Hof Baumgarte, dienstags, donnerstags, und sonnabends von 9.30 bis 12 Uhr; in Wedemark-Meitze, Dorfstraße 34, Hofladen Ahlvers, montags bis freitags 9 bis 18 Uhr und sonnabends 9 bis 13 Uhr; in Burgwedel, Thonser Straße 20, Raiffeisenmarkt Osthannover, montags 12 bis 17.30 Uhr; in Lehrte-Immensen, Lehrter Straße 19, Kiebitzmarkt Mundt, montags bis mittwochs 9 bis 17 Uhr. Bis November können Äpfel geliefert werden. Sie werden bei Abgabe gewogen und das Gewicht wird in einer Obstgutschrift festgehalten. Diese Obstgutschrift konnen Anlieferer dann sofort oder bis zur nachsten Ernte in einem Löffler Fruchtsaft-Depot eintauschen. Fur zehn Kilogramm Apfel gibt es sechs Flaschen Apfelsaft a ein Liter. Wer mitmacht, tut auch etwas für die Umwelt, denn wenn die Ernte genutzt wird, droht den Apfelbäumen einmal weniger die Säge. Obstwiesen gehoren zur Kulturlandschaft. Sie sind ein Lebensraum fur eine Vielzahl von Kafern, Schmetterlingen, Nachtfaltern, Kleinsaugern und bieten den Menschen Lebensqualität. Apfel-, Birnen- und Kirschbaume erhohen den Erholungswert einer Landschaft, verbessern das Lokalklima und bieten Schutz vor Wind, Regen und intensiver Sonneneinstrahlung. Klima, Boden und Sortenvielfalt machen den heimischen Apfel einzigartig, der Saft daraus schmeckt ebenso und hat ein besonderes Aroma.