Aktionswoche als Tournee

Der Cocktail-Club im Jugendtreff Kaltenweide machte gute Laune. (Foto: J. Spinneker)

Alternatives Ferienpass-Angebot kommt an

Langenhagen (gg). Als Alternative für den bekannten Ferienpass nutzen Ferienkinder und Jugendliche im Moment die Projektangebote des Fachdienstes Kinder und Jugend der Stadt Langenhagen, ein Katalog mit einer Vielzahl von Kreativ-, Sport- und Spielangeboten für einzelne Tage, da wegen des geplanten Umbaus im Haus der Jugend Kapazitäten eingeschränkt sind. Ein Angebot daraus war die Aktionswoche, die täglich in einem anderen Jugendtreff der Stadt Langenhagen stattfand. Offen und ohne Voranmeldung konnten Jugendliche ab 12 Jahren in der Zeit zwischen 17.30 und 20.30 teilnehmen, an jedem Tag gab es einen Gutschein für die freie Fahrt und freien Eintritt in den Heidepark Soltau für zwei Personen und Gutscheine für das Hallenfreibad Godhorn zu gewinnen.
„Da bei vielen Jugendlichen zur Zeit Fragen rund um Ernährung, Gesundheit und Bewegung im Fokus stehen, haben wir dies in unserer Aktionswoche aufgegriffen und Trendsportarten, neue Formen der aktiven Freizeitgestaltung (Xbox + Kinect) und gesundes Essen angeboten“, erklärt Jonas Spinneker vom Fachdienst Kinder und Jugend der Stadt Langenhagen..
Die Jugendtreffaktionswoche begann am Dienstag, 31. Juli, im Jugendtreff Kaltenweide. Hier mixten die Teilnehmer alkoholfreie Cocktails. Diese wurden dann von einer Jury in den Kategorien "Geschmack", "Kreativität" und "Optik" bewertet. Neben dem Altbekannten konnten mutige Teilnehmer auch ungewöhnlichere Zutaten wie Rote Bete Saft und Schokosoße verwenden.
Es wurden Wraps mit vielen frischen Zutaten zum "Selber-Zusammenrollen" angeboten.
Am Mittwoch, 1. August, hat der Fachdienst im Garten des Jugendtreffs Engelbostel/Schulenburg eine Slackline aufgebaut. Außerdem wurde ein Parcours abgesteckt, in dem die Teilnehmer mehrere Gegenstände aufsammeln und zu Startpunkt bringen mussten, was dadurch erschwert wurde, dass die Teilnehmer hierbei eine "Rauschbrille" trugen, welche einen Blutalkoholwert von 1,00 Promille simuliert. Hier waren also Gleichgewichtssinn und Geschick gefragt.
Für das leibliche Wohl gab es hier gefüllte Pitataschen.
Am Donnerstag, 2. August, wurde ein gemütlicher Kinoabend im Jugendtreff Wiesenau abgeboten. Hier gab es Tortilla-Chips mit selbstgemachten Dips und Gemüsesticks als gesunde Alternative zu Cola und Popcorn.
Am Freitag, 3. August, rundete der Fachdienst die Aktionswoche mit einem Konsolenwettkampf im Jugendtreff Godshorn ab. Dieser fand allerdings nicht auf dem Sofa, sondern in Bewegung statt. Gespielt wurde Kinect Sports auf der xbox. Das ist anstrengender als man denkt, da hier voller Körpereinsatz gefragt ist. Muskelkater vorprogrammiert. An diesem Angebot nahmen die meisten Besucher teil. Positiv fällt die abschließende Einschätzung von Spinneker aus: „Insgesamt nahmen 52 Kinder und Jugendliche an den Aktionen der Jugendtreffwoche Teil. Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden und können uns gut vorstellen im nächsten Jahr ähnliche Aktionen durchzuführen.“