Aktiv für moderne Politik

Wolfgang Langrehr (von links), Irina Brunotte, Marco Brunotte, Alfredo Puls, Claudia Bergmann und Dagmar Janik beim Treffen im Zelleriehaus.

Neujahrstreffen der SPD-Kaltenweide

Kaltenweide. Die Abteilung Kaltenweide des SPD-Ortsvereins Langenhagen nutzte das Neujahrstreffen im Zelleriehaus, um bei einem kleinen Imbiss gemeinsam mit den zahlreich erschienen Mitgliedern das alte Jahr mit allen Höhen und Tiefen Revue passieren lassen. Wichtiger war jedoch die Ausrichtung auf die Themen des neuen Jahres. Auch in der geänderten Konstellation nach den Kommunalwahlen im September, ist das politische Engagement ungebrochen. "Die Abteilung Kaltenweide wird auch weiterhin konstruktive und moderne Politik für die Bürgerinnen und Bürger in Kaltenweide anbieten", so die Mitteilung von SPD-Sprecher Reinhard Cichowski.
In seinem Grußwort stellte Marco Brunotte (Ratsherr und Landtagsabgeordneter) noch einmal die besonderen, langjährigen Verdienste des ehemaligen Ortsbürgermeisters Wolfgang Langrehr heraus und gab seinerseits einen Ausblick auf die Herausforderungen des neuen Jahres.
Besonders erfreut war der Abteilungsvorsitzende Alfredo Puls über die steigende Zahl von Mitgliedern. So konnte er vier jungen Genossen ihre Parteibücher aushändigen und sie in der SPD willkommen heißen.
Allen Anwesenden war wichtig, den Bürgern in Kaltenweide auch in der Zukunft eine stets verlässliche und berechenbare Kommunalpolitik anzubieten und ihre sozialen Belange in den Vordergrund zu stellen.