Allgemeiner Jubel machte sich breit

Strahlender Sonnenschein empfing die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Lenste.

Start zur SCL-Ferienfreizeit am Lensterstrand

Langenhagen. Nach reichlich Regenwetter in den vergangenen Wochen startete die SCL-Ferienfreizeit bei strahlendem Sonnenschein in Richtung Ostsee.
Das genaue Ziel lautete auch in diesem Jahr wieder Lensterstrand bei Grömitz.
Routiniert lief der "Check In" der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem großen Parkplatz am SCL-Gelände ab, das Gepäck wurde verstaut und nach dem obligaten Gruppenfoto und einem Geburtstagsständchen für Vivienne ging es in die Busse und ab in Richtung Ostsee. Auf der Fahrt war es erstaunlich still in den beiden Reisebussen, vermutlich die Aufregung auf die bevorstehenden drei Wochen.
Nach dreieinhalb Stunden Fahrt fuhr der Konvoi bei strahlend blauem Himmel auf das Gelände des Zeltlagers. Emsig wurde das Gepäck in den Zelten verstaut.
In einigen Zelten wurden angeblich neue Rekorde aufgestellt. Bis zu vier verschiedenen Liegeordnungen wurden teilweise bis zum Mittagessen getestet.
Nach dem Essen versammelten sich alle, und Freizeitleiter Olli verkündete, dass sich alle strandfertig machen sollten, es geht direkt an die Ostsee. Allgemeiner Jubel machte sich breit.
Lediglich die beiden größten Jungenzelte mussten mit einem Teil der Betreuercrew auf dem Platz bleiben, und die Unmengen an Spiel-, Bastel- und sonstigem Material aus dem Lagercontainer ins Camp bringen, aufbauen und Einräumen.
Dies machte bei 28 Grad Celsius und wolkenlosem Himmel einige Mühe. Umso zufriedener waren alle, als bereits vor dem Abendessen verkündet werden konnte: "Das Lager steht, alles ist eingeräumt. Wir können loslegen."
Nach dem Abendessen trafen sich nochmals alle 65 Kinder und die 17 Betreuer. Die Betreuer stellten sich den Kindern noch einmal ausführlich vor, und einige Regeln wurden verkündet.
Anschließend genossen alle den schönen Sommerabend und spielten ausgiebig.