Als unser Deutsch erfunden wurde

Erhielt 2016 den NDR-Kultur-Sachbuchpreis: Bruno Preisendörfer.

Mit Bruno Preisendörfer in die Lutherzeit

Langenhagen. Am Mittwoch, 29. November, um 19 Uhr liest Bruno Preisendörfer im VHS-Treffpunkt aus seinem Buch „Als unser Deutsch erfunden wurde“. Anschaulich schildert er das Leben zur Lutherzeit und schaut Luther sowie vielen seiner Zeitgenossen über die Schulter. Ihr öffentliches Wirken, aber auch ihren Alltag sind Thema des Abends: Albrecht Dürer beim Malen, Hans Sachs beim Versemachen und Luthers Frau Katharina bei der Haushaltsführung - bis zu ihrer Flucht vor der Pest aus Wittenberg. Wir erleben, wie mühsam die Alltagsverrichtungen sind, vom Zubereiten der Mahlzeiten bis zum Beschaffen der Kleidung. Die vielen Facetten dieser lebendigen Zeit des Umbruchs, in der die Wissenschaften neue Freiheiten bekamen, werden lebendig.
Bruno Preisendörfer ist freischaffender Publizist und Schriftsteller mit eigener Internetzeitschrift (www.fackelkopf.de). Für sein Buch "Als unser Deutsch erfunden wurde" erhielt er 2016 den NDR-Kultur-Sachbuchpreis. Preisendörfer hat zahlreiche weitere Bücher veröffentlicht, unter anderem "Der waghalsige Reisende. Johann Gottfried Seume und das ungeschützte Leben" (2012), "Als Deutschland noch nicht Deutschland war. Reise in die Goethezeit" (2015).  Der Eintritt kostet zehn Euro.
Anmeldungen nehmen die Geschäftsstellen der Volkshochschule im Eichenpark und im vhs-Treffpunkt persönlich, schriftlich, per Fax unter (0511) 7307-97 18 oder per Mail unter info@vhs-langenhagen.de entgegen.