Alter Termin – neuer Platz

Weihnachtsmarkt am 27. November rund um die Matthias-Claudius Kirche

Krähenwinkel (ok). Der Weihnachtsmarkt in Krähenwinkel – traditionell am ersten Adventswochenende und traditionell auf dem Stadl-Paura-Platz. Nun, mit der Tradition des Zeitpunktes wird auch in diesem Jahr nicht gebrochen, allerdings gibte es einen Ortswechsel. „Normalerweise organisieren die Vereine den Weihnachtsmarkt abwechselnd“, erläutert Kirchenvorsteher Reinhard Brendel. In diesem Jahr habe sich allerdings kein Verein gefunden, sodass Kirche und DRK eingesprungen sein. Und wenn die Kirche mit im Boot ist, liege es natürlich nahe, dass der Weihnachtsmarkt auch rund um die Kirche und rund um das Gemeindehaus über die Bühne geht. Mit dabei sind die Vereine und Verbände der Ortschaft mit vielen tollen weihnachtlichen Aktionen. Ein paar Beispiele: Kerzenziehen mit dem Förderverein von Gundschule und Kita, Basteln mit der Hobbykunstgruppe, kulinarische Kötlichkeiten mit den Landfrauen, Glücksrad beim Reiterverein Hubertus, Waffeln bei der DLRG, Kinderpunsch und Glühwein bei Christ und Wilfried Kuhnert, Zuckerwatte und Popcorn bei Michael Twardawsky.Die Einnahmen gehen an den Hilfsfonds, „Brot für die Welt“ und die „Kinderhilfe“. Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt um 14 Uhr vom neuen Pastorenehepaar, er endet um 18 Uhr mit einer Andacht. Zwischendurch gibt es immer wieder musikalische Beiträge, zum Beispiel vom Schul-, Posaunen- oder auch Kirchenchor. Und: In der Kirche läuft parallel dazu die Ausstellung „Frauen gestalten – Frauengestalten“.