Am Flughafen erwischt

Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

Langenhagen. Nun wurde ein 19-jähriger Algerier von der Bundespolizei am Flughafen ermittelt und festgenommen. Gegen den Betroffenen bestanden gleich drei Haftbefehle wegen Diebstahl, versuchtem Diebstahl sowie Hausfriedensbruch und gemeinschaftlichem Diebstahl. Die jeweiligen Geldstrafen in einer Gesamthöhe von 677,50 Euro inklusive Kosten ignorierte er jedoch und setzte sich in das benachbarte Ausland ab.
Da der offene Geldbetrag auch weiterhin nicht gezahlt werden konnte, erfolgte die Überstellung an die Justizbehörden.
Für vier weitere Gerichtsverfahren wegen Diebstahl, Bedrohung, Verstoß gegen das Asylgesetz sowie Raub interessieren sich die Justizbehörden ebenfalls für den Aufenthaltsort des Betroffenen. Der ist nunmehr bekannt. Die ladungsfähige Anschrift lautet für die nächsten 75 Tage: Justizvollzugsanstalt Hannover.