"Am liebsten bin ich Hamlet"

Sebastian Urbanski ist am 3. Mai zu Gast in Langenhagen.

Lesung von Sebastian Urbanski

Langenhagen. Sebastian Urbanski ist Schauspieler, Synchronsprecher und Autor und berichtet aus der Perspektive eines Menschen mit Down-Syndrom.
Am Mittwoch, 3. Mai, stellt er im VHS-Treffpunkt, Konrad-Adenauer-Straße 17, um 19 Uhr sein Buch "Am liebsten bin ich Hamlet!" vor. Sebastian Urbanski schreibt über sein Leben, seine Kindheit in der ehemaligen DDR, seine Jugend im Westen und seine schauspielerische Karriere. Der 38-Jährige hat eine ganz eigene erfrischende Sicht auf die Welt und seine Mitmenschen: einfühlsam, unterhaltsam und anregend zugleich: „Ich bin ein sogenannter Behinderter. Ich möchte mit meinem Buch allen Lesern zeigen, dass man mit uns genauso umgehen kann, wie mit allen anderen Menschen auch."
Sebastian Urbanski wirkte als Synchronsprecher in "Me too - Wer will schon normal sein?". Als Hauptdarsteller in der ARD-Produktion "So wie du bist", begeisterte er Millionen Zuschauer.
Anmeldungen nehmen die VHS-Geschäftsstellen an der Stadtparkallee oder an der Konrad-Adenauer-Straße persönlich oder per E-Mail unter info@vhs-langenhagen.de entgegen.