Andreas Eilers wird WAL-Sprecher

Andreas Eilers geht es um sachbezogene Politik.

Bernd Speich gibt sein Amt ab

Langenhagen. Neuer Sprecher der Wählergemeinschaft Alternative für Langenhagen (WAL) ist das neue Ratsmitglied Andreas Eilers. Gleichzeitig hat die Wählergemeinschaft sich die neue Kurzbezeichnung „WAL“ gegeben.
Bernd Speich, seit mehr als 30 Jahren kommunalpolitisch in Langenhagen tätig, davon überwiegend für die FDP, tritt nach 20-jähriger Ratstätigkeit von der Kommunalpolitik zurück – nachdem er nicht mehr wiedergewählt wurde – und gibt das Amt des Sprechers der WAL an einen Jüngeren ab. Speich: „Als Ratsmitglied hat der 45-jährige Andreas Eilers ja die Informationen für die Mitglieder der Wählergemeinschaft, die Zukunft gehört ihm."
Eilers kann sich eine spätere Gruppenbildung im Rat mit dem FDP Ratsmitglied Joachim Balk durchaus vorstellen. Andere Konstellationen kommen für ihn nicht in Frage. Zunächst will er aber mal in die Ratsarbeit reinschnuppern.
Als Mitglied des Ortsrates Kaltenweide geht es ihm um sachbezogene Politik. Er will sich weiterhin für eine zweite Grundschule in Kaltenweide/Weiherfeld einsetzen.