„Anfang 2017 wird gebaut“

Feuerwehr-Gerätehaus entsteht am Stadtweg

Langenhagen (gg). Nur der Rat muss Ende August noch zustimmen, dann könnte der Schlussstrich gezogen sein unter dem jahrelangen Verhandeln um den Baugrund für das neue Feuerwehr-Gerätehaus am Stadtweg. Zum Hintergrund: Inakzeptabel, extrem beengt und nur mit Duldung der Aufsichtsbehörden sind die Feuerwehrmänner in Engelbostel und in Schulenburg in ihren alten Gerätehäusern untergebracht, seit elf Jahren wird eine Verbesserung angestrebt. Die Lösung sollte ein neues gemeinsames Gerätehaus sein, das die Stadtverwaltung am Stadtweg errichten wollte. Der Erwerb des Baugrundes gelang nicht, weil die Eigentümer nicht verkaufen wollten, zumindest nicht zum derzeit angebotenen Kaufpreis. Es gab einen Enteignungsbeschluss, dem ein jahrelanger Rechtsstreit hätte folgen können. Nun hat die Stadtverwaltung mit den Eigentümern einen Vergleich ausgehandelt. Wie viel pro Quadratmeter nun gezahlt wird, unterliegt der Gemeinhaltung. Das Grundstück ist rund 8.600 Quadratmeter groß. Bürgermeister Mirko Heuer kündigte im Gespräch mit dem ECHO an: „Anfang 2017 wird gebaut.“ Die Baupläne sind demnach schon vorbereitet, ein Kostenumfang ist abschätzbar. Ein Investitionsvolumen in Höhe von 4,95 Millionen Euro (ohne den Grundstückserwerb) ist vom Rat bereits beschlossen worden.